LONDON – quirlige Hauptstadt Großbritanniens, politischer Mittelpunkt und königlicher Hauptsitz, beliebtes Touristenziel, Shopping- und Musical-Paradies.

Ich mag London. Zugegeben war es keine Liebe auf den ersten Blick… Als Musical-Fan bin ich dennoch öfter zur europäischen Hauptstadt der Musicals gereist. Mittleweile war ich bereits 7x in der englischen Metropole und klammheimlich bin ich auch irgendwie zum London-Fan mutiert.

Großbritannien England UK London Themse River Thames Londonfan
Am Ufer der Themse – I love London

London hat unglaublich viel an Sightseeing, Museen, Kultur und Historie zu bieten. Daher möchte ich euch in diesem Artikel mit vielen Fotos einen ersten Eindruck über London vermitteln und meine 7 Lieblings-Sehenswürdigkeiten vorstellen, die für einen ersten Besuch bestens geeignet sind.

  1. West End – berühmte Plätze, Theater & Londoner Straßenflair
  2. Wahrzeichen Nr.1 – Tower Bridge (und der Tower of London)
  3. Wahrzeichen Nr.2 – Big Ben
  4. London Eye -das Auge über London
  5. Am Ufer und auf der Themse
  6. St.Paul’s Cathedral in der City of London
  7. Natural History Museum

1 – West End – berühmte Plätze, Theater & Londoner Straßenflair

Das quirlige West End könnt ihr perfekt zu Fuß erkunden. Dabei kommt ihr an namhaften Plätzen und Straßenzügen voller eindrucksvoller Fassaden vorbei, durchstreift das Herzstück der Theaterwelt, bummelt vorbei an Geschäften und Pubs und erlebt echtes Londoner Flair. Auf dieser Tour seht ihr:

  • Piccadilly Circus
  • Leicester Square
  • Theatreland
  • Chinatown
  • Trafalgar Square
  • Covent Garden

Piccadilly Circus

Der Piccadilly Circus ist wohl der berühmteste Kreisverkehr Londons. Eigentlich ist er gar nicht sooo besonders… und dennoch fühlt man sich auf diesem Platz erst richtig in London angekommen. Ein Foto vor dem bekannten Eros-Brunnen und der flimmernden Werbeleinwand im Hintergrund muss einfach sein! Rundherum gibt es viele Souvenirläden und Nightlife. Zu jeder Tages- und Nachtzeit ist hier was los, gerade abends wirkt das Ambiente des Platzes noch viel eindrucksvoller.

Underground Station: Piccadilly Cirus Station (Bakerloo + Piccadilly Line)

Großbritannien England UK London Piccadilly Circus Erosbrunnen Nachtaufnahme Nachts
Piccadilly Circus – London by night

Leicester Square

Weiter geht es über die Coventry Street zum Leicester Square. Umgeben von Theatern und Ticketshops, Lokalen und Pubs, Kasinos, Kinokomplex und der M&M World, könnt ihr euch hier mitten im Trubel auch kurz auf der Grünflache in der Mitte des Platzes (mit bequemen Mäuerchen) erholen und einfach mal dem bunten Treiben in der Fußgängerzone zuschauen.

Underground Station: Leicester Square Station (Bakerloo + Piccadilly Line)

Großbritannien UK England London West End Leicester Square Theatreworld Musicals
Musical World am Leicester Square

Theatreland

Der Leicester Square, auf dem auch der Half Price Ticket Booth zu finden ist, ist quasi das Herzstück des Theatrelands. In der Umgebung erreicht ihr fußläufig die meisten Theater, die Musicals, Shows und Schauspiele darbieten. Abends werden alle Gebäude bunt angeleuchtet, it’s showtime!

Musical-Besuche im West End stehen bei jedem meiner Besuche nach wie vor im Fokus. Nirgendwo sonst (außer noch in New York) gibt es so eine große Auswahl an erstklassigen und aktuellen Musicalshows und Theaterstücken auf einem Fleck. Oft auch noch zu günstigen Ticketpreisen, wenn man flexibel ist. Es lohnt sich. 🙂

Theatreland Karte: https://www.londontheatre.co.uk/theatres/theatreland-map
aktuelles Show-Programm: https://www.whatsonstage.com/

Tipp: Vergünstigte Last Minute Tickets für den jeweiligen Spieltag gibt es nicht nur am Half Price Ticket Booth, sondern auch in den umliegenden Ticketshops oder direkt an den Theaterkassen. Nachfragen lohnt sich!

Chinatown

Um die Ecke (auf dem Weg zur Shaftesbury Avenue) liegt auch Londons Chinatown, die ein wenig fernöstlichen Zauber versprüht…sofern die Menschenmassen das zulassen. Chinesische Imbisse gibt es hier auf jeden Fall zu Hauf.

Trafalgar Square

Über die Charing Cross Road gelangt ihr schließlich zum weitläufigen Trafalgar Square. Dabei kommt ihr an der National Portrait Gallery, der Kirche St-Martin-in-the-Fields und der großen prunkvollen National Gallery vorbei, die die Nordseite des Platzes flankiert.

Prominent in der Mitte des Platzes thront die 51m hohe Nelson-Säule, die an die namensgebende Schlacht von Trafalgar erinnern soll. Zwei hübsche Brunnen und Löwenskulpturen bieten weitere tolle Fotomotive. Der Platz wirkt hell und freundlich und auch hier könnt ihr euch einfach mal Zeit lassen, um den zahlreichen Straßenkünstlern- oder Musikern vor der National Gallery zuzuschauen.

Underground Station: Charing Cross Station (Bakerloo + Northern Line)
Öffnunsgzeiten National Gallery: täglich 10-18 Uhr (freitsg bis 21 Uhr)
Eintritt: kostenlos
Website: https://www.nationalgallery.org.uk/

Großbritannien England UK London West End Trafalgar Square National Gallery Brunnen
Ein wunderschönes Plätzchen am Trafalgar Square
Großbritannien England UK London West End Trafalgar Square Nelson Säule Brunnen
Blick über den Trafalgar Square mit Nelson Säule

PS: Die Brunnen waren in dieser Nacht nur blau angestrahlt, weil das königliche Baby George gerade das Licht der Welt erblickt hat. It’s a boy!

Covent Garden

Zum Schluss darf ein Besuch im Covent Garden (nordötslich vom Trafalgar Square gelegen) nicht fehlen. Ursprünglich mal ein Freigelände für den Obst- und Gemüsemarkt mit alten Markthallen, berherbegen die chicen Hallen der Covent Garden Piazza heute zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Marktstände. Ein Paradies zum Stöbern und Shoppen. Besonders auf dem Apple Market gibt es viele individuelle Kunsthandwerk-Stände zu entdecken.

Doch das ist nicht alles… die Atmosphäre am Covent Garden ist einfach total relaxt und angenehm. Es ist immer wieder schön dort Zeit zu verbringen, durch die Märkte zu bummeln oder seinen Mittagslunch „to go“ auf den Stufen vor den Hallen zu genießen, während Straßenkünstler etwas vorführen.

Underground Station: Covent Garden (Piccadilly Line)
Öffnungszeiten Geschäfte: 10 – 20 Uhr (MO-SA), 11 – 18Uhr (SO)
Website Covent Garden: https://www.coventgarden.london/
Website Jubilee Market: https://jubileemarket.co.uk/

Großbritannien UK England London West End Covent Garden Market Hall Halle
Covent Garden Market Hall

Gegenüber der Markthallen liegt noch der Jubilee Market, wo auch noch das ein oder andere Schnäppchen von Souvenirs bis Handwerk zu finden ist. In dem Stadtviertel befindet sich außerdem noch das Royal Opera House. Es lohnt sich einfach noch weiter durch die zahllosen Straßen des West Ends zu bummeln und sich treiben zu lassen.

2 – Wahrzeichen Nr.1 –
Tower Bridge (und der Tower of London)

Tower Bridge

Eins der Wahrzeichen von London darf natürlich nicht fehlen – die Tower Bridge! Die beeidruckenste aller Brücken im östlichen Teil der Stadt ist sowohl vom Wasser bei einer Bootsfahrt als auch vom Ufer der Themse aus zu bewundern. Natürlich könnt ihr diese Brücke auch als Fußgänger überqueren.

Großbritannien England UK London Tower Bridge Themse Wahrzeichen
Tower Bridge – ein echtes Wahrzeichen

Den schönsten Blick und der beliebteste Selfie-Spot habt ihr entlang der Promenade an der Themse direkt neben dem Gemäuer des Tower of London. Hier könnt ihr auch den Booten auf der Themse nachschauen und mit etwas Glück auch sehen, wie sich die Hebebrücke öffnet. Die Zeiten findet ihr auf der offiziellen Internetseite.

In der Tower Bridge gibt es auch eine Ausstellung zur Historie, den Maschinenräumen und den Glasboden auf der oberen Ebene. Diese „Tower Bridge Experience“ habe ich aber bisher noch nicht selbst besucht,steht aber noch auf meiner Liste.

Underground Station: Tower Hill (Circle + District Line)
Öffnungszeiten Ausstellung: 9.30 – 17 Uhr (Winter), 10 – 17.30 Uhr (Sommer)
Eintritt: 9,80 £
Website: https://www.towerbridge.org.uk/de/

Tower of London

Direkt daneben liegt wie schon erwähnt der historisch bedeutsame Tower of London – einst königlicher Palast und Gefängnis zugleich. Wer sich für die Geschichte Londons, britische Könighäuser, blutige Hinrichtungen und die wertvollen Kronjuwelen der Queen interessiert, sollte hier unbedingt einen halben Tag für einen Besuch einplanen (ich hab es auch erst bei meinem 7. London-Besuch geschafft 😉 ).

London Tower of London White Tower
Endlich im Tower of London

Von außen könnt ihr aber auch schon mal einen Blick auf die große Befestigungsanlage werfen, um die man ganz herumlaufen kann. Von der Uferromenade aus habt ihr einen guten Blick auf den White Tower mit seinen vier Türmchen an jeder Ecke.

Underground Station: Tower Hill (Circle + District Line)
Öffnungszeiten Ausstellung: 9 – 16.30 Uhr (DI-SA), 10 – 16.30 Uhr (SO-MO)
Eintritt: 22,70 £
Website: https://www.hrp.org.uk/tower-of-london/
Karte: https://www.hrp.org.uk/media/1587/tower-map-2018.pdf

Tipp: Um Wartezeiten zu vermeiden, bucht die Tickets für den Tower of London am besten online vor (das geht auch noch spontan vor Ort). Für einen ausführlichen Besuch solltet ihr einen halben Tag einplanen.

3 – Wahrzeichen Nr.2 – Big Ben

Neben der Tower Bridge gilt sicherlich auch Big Ben als Wahrzeichen von London. Eigentlich bezeichnet Big Ben (Big Benjamin) nur die größte Glocke in dem Glockenturm des Parlaments. Das wahre Wahrzeichen ist also der Elizabeth Tower (ehemals Clock Tower) mit dem nostalgischen Ziffernblatt, der zum Palace of Westminster gehört. Aber jeder weiß, was mit „Big Ben“ gemeint ist. 🙂

Großbritannien England UK London Big Ben Elizabeth Tower Clock Tower Houses of Parliament Parlament Nachtaufnahme nachts
Big Ben und das Parlament bei Nacht

Das Glockenspiel, das zu jeder vollen Stunde ertönt, ist weltberühmt. Leider wird seit August 2017 der Turm für die nächsten 4 Jahre renoviert und seinen Glocken bleiben in dieser Zeit stumm. Als kleine Entschädigung könnt ihr hier noch in die Melodie reinhören.

Houses of Parliament

Der neugotische Palace of Westminster, auch als Houses of Parliament bekannt, ist Sitz des britischen Parlaments und insgesamt ein sehr schöner Gebäudekomplex. Den besten Blick habt ihr von der anliegenden Westminster Bridge. Besonders abends ist es wunderschön angestrahlt.

Underground Station: Westminster Station (Circle, District + Jubilee Line)
Website: https://www.parliament.uk/visiting/

Großbritannien England UK London Houses of Parliament Big Ben Victoria Tower britisches Parlament
Houses of Parliament

Südwestlich von „Big Ben“ liegt übrigens auch nicht weit zu Fuß die sehenswerte Kathedrale Westminster Abbey. Geht ihr nördlich weiter zu Whitehall kommt ihr an der bewachten Downing Street No.10, der Residenz des Premierministers, vorbei.

4 – London Eye – das Auge über London

Von der Westminster Bridge habt ihr nicht nur einen tollen Ausblick auf Big Ben und das Parlament, sondern auch auf Londons bekanntestes Riesenrad – London Eye. Besonders in der Dunkelheit erstrahlt es in strahlenden Blau.

Großbritannien England UK London London Eye Riesenrad Themse Nachtaufnahme nachts blau
London Eye bei Nacht

Natürlich ist es ausschließlich eine touristische Attraktion, ihr müsst lange Wartezeiten in Kauf nehmen und obendrein ist es noch teuer… aber was soll’s, ich mag den Ausblick! 🙂 Und der Ausblick auf London und die Themse ist wirklich grandios!

Das Standardticket umfasst einen kurzen 4D-Film („Experience“) über London aus der Vogelperspektive und die 30minütige Riesenrad-Fahrt. Die modernen Gondeln sind aus Glas und bieten einen 360° Rundumblick. Ihr könnt euch innerhalb der Gondel frei bewegen und auch mal hinsetzen.

Underground Station: Westminster Station (Circle + District + Jubilee Line) oder
Waterloo Underground Station (Bakerloo, Jubilee, Northern + Waterloo&City Line)
Eintritt: 24,30 £ (nur London Eye), 31 £ (London Eye + River Cruise), andere Kombis verfügbar, Fast Track Tickets verfügbar – am besten online vorbuchen
Website: https://www.londoneye.com/de/

Großbritannien England UK London London Eye Riesenrad Ausblick Gondel Themse
Das Auge über London

5 – Am Ufer und auf der Themse

Bootsfahrt auf der Themse

Als Kombiticket mit dem London Eye bietet sich zudem eine Themse River Cruise an (natürlich gibt es auch noch weitere Anbieter). Auf der Bootstour fahrt ihr die Themse aufwärts bis zur Tower Bridge, die auch passiert wird. Vom Wasser erhält man nochmal ganz andere Einblicke vom historischen bis zum modernen London und auch die zahlreichen Brücken erscheinen in neuer Perspektive.

Eine der Brücken ist die moderne Millenium Bridge, die erst wie der Name schon sagt im Jahre 2000 eröffnet wurde. Es ist eine leicht schwingende Fußgänger-Hängebrücke, welche die Stadtteile City of London mit Southwark verbindet. Auf der Nordseite geht man genau auf die St.Paul’s Cathedral zu. Durch einige Filme wie „Harry Potter“ hat die Brücke schon einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht.

Großbritannien England UK London Southbank südliches Ufer Themse St Pauls Cathedral Millenium Bridge City of London
An der Southbank mit Blick zur City of London

Southbank

Wenn ihr mal ein wenig etwas abseits der typischen touristischen Pfaden unterwegs sein wollt und einen halben Tag Zeit habt,kann ich euch einen Spaziergang an der Southbank empfehlen. Am Südufer der Themse lädt eine schöne Promenade zum Bummeln ein.

Ihr könnt an der Westminster Bridge oder vom London Eye starten und kommt u.a. an der Waterloo Bridge, am Soutbank Centre, dem OXO Tower Wharf, der Blackfriars Railway Bridge, dem Tate Modern Museum, dem Shakespeare’s Globe Theatre und Bankside vorbei bis zur London Bridge – immer mit dem Blick auf den Fluss. Bei Sonnenschein eine tolle Idee!

Website: https://southbanklondon.com/

Großbritannien England UK London Southbank Südliches Ufer Themse Blackfriars Bridge Ausblick
Am Ufer der Southbank

6 – St.Paul’s Cathedral in der City of London

Die imposante St.Paul’s Cathedral im klassizistischen Barock ist eine der größten Kathedralen der Welt und besticht durch ihre unverkennbare Kuppel. Die interessanteste Perspektive habt ihr von der oben erwähnten Millenium-Bridge, wo optisch Moderne und Klassizismus vereint werden.

Wer genügend Zeit hat, sollte einen Besuch der Kathedrale nicht verpassen – es gibt viel zu entdecken wie Marmorausstattung, Mosaike, Krypta, die Kuppel von unten und oben sowie die Whispering Gallery mit einmaliger Akustik.

Underground Station: St Paul’s (Central Line)
Öffnungszeiten: 8.30 – 16.30 Uhr (MO-SA)
Eintritt: 20 £ – am besten online vorbuchen
Website: https://www.stpauls.co.uk/visits/visits

Großbritannien England UK London Southbank City of London Millenium Bridge St Pauls Cathedral Brücke
Millenium Bridge zur St.Paul’s Cathedral

Dachterrasse

Ganz in der Nähe (östlich von St.Paul’s) könnt ihr auch auf eine Dachterrasse des Kaufhauses „One New Change“ hinauffahren. Es gibt dort auch ein Restaurant und eine Bar, der Besuch ist kostenlos. Von hier habt ihr eine schöne Panoramaaussicht auf die Kathedrale und die City of London.

Kaufhaus One New Change
Eintritt: kostenlos
Öffnungszeiten: 6 – 0 Uhr
Website: https://onenewchange.com/roof-terrace-one-new-change

City of London

Das Viertel nennt sich City of London und ist das ist historische Finanzzentrum Londons. Mittelalterliche Gassen und Gebäude stoßen auf hochmoderne Bankbauten, ein faszinierender Mix. Hier ist u.a. auch die Börse, die Bank of England und die Königlichen Gerichtshöfe (Royal Courts of Justice) zu sehen. Das Stadtwappen wird von zwei Drachen umrahmt, daher könnt ihr in diesem Bezirk auch überall kleine Drachen als Symbol oder auf Statuen entdecken. Haltet mal danach Aussschau!

7 – Natural History Museum

In London gibt es viele schöne und interessante Museen zu entdecken. Und das Tolle ist, dass alle staatlichen Museen kostenlos sind. So lohnt sich bei Zeitmangel auch mal nur ein kurzer Besuch.

Eins meiner Lieblingsmuseen in London ist definitiv das Natural History Museum – eines der größten und schönsten Naturkunde-Museen der Welt. Es liegt im Stadtteil South Kensington und fällt schon alleine durch sein imposantes Gebäude im romanischen Stil auf.

Und wenn ihr erstmal das Foyer betretet, werdet ihr hin und weg sein. Alleine für seine Architektur lohnt es sich mal durch die Haupthalle und das Treppenhaus zu wandeln. Ihr werdet euch wie in einem Schloss fühlen, überall sind hübsche Säulen, Geländer und kunstvolle Verzierungen zu entdecken. Den besten Blick hat man von oberen Stockwerk.

Großbritannien England UK London Natural History Museum Foyer Halle Dinosaurier Skelett
Imposante Eingangshalle des Natural History Museums
Großbritannien England UK London Natural History Museum Foyer Halle romanisch
Romanische Halle des Natural History Museum

Aber natürlich ist auch das Museum selbst total interessant! Es ist in verschiedenen Zonen – Blue, Red, Green und Orange Zone aufgeteilt (siehe Museumsplan). Einer der Hauptattraktionen sind die riesigen Dinosaurierskelette und ein animierter T-Rex, der einem wirklich etwas Angst einflößen kann.

Es gibt auch Vieles über weitere Tierarten und die Geschichte der Evolution zu lernen. Zudem gibt es spannende Informationen zur Geologie, Vulkane, Erdbeben (live zu erleben im Erdbebensimulator), Erdgeschichte und Weltall. Das interessiert mich persönlich am meisten und schon alleine die Rolltreppenfahrt durch die Sonne ist klasse umgesetzt!

Underground Station: South Kensington (Circle, District + Piccadilly Line)
Öffnungszeiten: 10 – 17.50 Uhr (täglich)
Eintritt: kostenlos
Website: http://www.nhm.ac.uk
Museumsplan: http://www.nhm.ac.uk/visit/galleries-and-museum-map.html

Das waren meine 7 bekannten Highlights in London. Natürlich gibt es noch sooooo viel mehr zu sehen und zu entdecken…Hier ein kleine Auflistung von weiteren tollen Sehenswürdigkeiten, Museen, Parks und Stadtteilen. Ein Besuch in London reicht einfach nicht aus, ihr müsst wiederkommen! 🙂

  • Westminster Abbey
  • Buckingham Palace
  • British Museum
  • National Gallery
  • The Shard
  • Skygarden
  • Green Park
  • Kensington Palace & Gardens
  • Hyde Park
  • Carnaby Street
  • Oxford Street
  • Madame Tussaud’s
  • Camden Town
  • Greenwich Village
  • und vieles mehr…

Seid ihr auch Fans von London oder wollt immer schon mal dorthin?
Habt ihr noch mehr Tipps oder vielleicht noch Fragen?
Hinterlasst mir gerne eure Kommentare! Ich freue mich über Feedback und Austausch. 🙂


Magst du Städte?
Dann interessieren dich vielleicht auch meine Artikel über Paris!?
Paris zum 1.Mal – Sightseeing-Tipps für Anfänger
Unterwegs nach und in Paris – Tipps zu Anreise, Métro & Co


#london #england #großbritannien #unitedkingdom #uk #städtereise #sightseeing #7highlights #westend #musicals #theatreworld #piccadillycircus #leicesterquare #trafalgarquare #coventgarden #towerbridge #toweroflondon #bigben #palaceofwestminster #housesofparliament #londoneye #themse #riverthemse #southbank #milleniumbridge #stpaulscathedral #cityoflondon #naturalhistorymuseum #ilovelondon