Facts:

  • 275 km – Fort Myers Beach – Orlando
  • 2 Übernachtungen in Orlando
  • Rosen Inn International (https://roseninn7600.com)

Hotspots:

  • Fort Myers Beach
    • Pier
    • Delphin Bootstour in der Estero Bay
  • Universal Studios Florida, Orlando
    • 3D Rides & Achterbahnen
    • Wizarding World of Harry Potter
    • Holiday Parade

Tag 7 – Delphine an der sonnigen Golfküste

Am Morgen setzen wir uns erstmal gemütlich auf die Veranda des Dolphin Inns, genießen die Aussicht auf den Kanal und beobachten einen Reiher, der uns erstaunlich nah kommt. So kann der Morgen beginnen. Und natürlich mit einem deftigen Frühstück im nahegelegenen Diner. Hier probiere ich mal French Toast mit Zimtcreme aus, sehr lecker, wenn auch der Speck dazu etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Am Vormittag fahren wir in die City von Fort Myers Beach, die etwa 10 min mit dem Auto von unserer Unterkunft entfernt ist. Hier gibt es ein paar knallig bunte Häuser und Läden rund um den Times Square. Sehenswert ist auf jeden Fall der Ausblick vom Pier, von hier kann man wunderbar Hunderte von Wasservögeln beobachten… Besonders witzig sind die etwas tollpatschigen Pelikane bei ihrer Landung auf dem Wasser. Wir entdecken sogar unseren ersten Delphin, der seine Runden um das Pier zieht. Toll!

Um 13 Uhr starten wir eine „Dolphin Cruise“ ab der Fish-Tale Marina von Fort Myers Beach (das haben wir direkt morgens vor Ort gebucht, nachdem ich gestern Abend noch online nach Anbietern recherchiert habe). Die Bootstour geht 1 1/2 Stunden durch die wunderschöne Estero Bay, einem Naturreservat, wo sich viele Delphine und Wasservögel tummeln. Der Captain erläutert einige interessante Infos und dreht mit Argusaugen seine Runden, damit wir möglichst viele Delphine sehen. Und das mit Erfolg…auf unserer Tour sehen wir insgesamt 5 Delphine! Immer wenn wir welche entdecken, wird das Boot angehalten und wir können in Ruhe beobachten wie die Tümmler spielerisch durchs Wasser springen und unter dem Boot tauchen. Total süß! Neben den Delphinen sehen wir auch noch einige ganze Kolonie von Pelikanen auf einem kleinen Inselchen, dazwischen haben sich auch ein Kormoran und ein Rosalöffler versteckt. Zudem haben wir einen schönen sonnigen Tag erwischt, wo es einfach Spaß macht auf dem Wasser herumzufahren und einmal die frische Meeresluft des Golfes von Mexiko einzuatmen. Hat sich total gelohnt!

Tipp: Der Anbieter „Estero Bay Express“ bietet 1 1/2stündige Delphin-Bootstouren für 25$ pro Person (Kinder 15$) ab der Fish-Tale Marina in Fort Myers Beach an. Touren starten täglich um 10 und 13 Uhr. Die Fahrt geht hauptsächlich durch die Estero Bay, wo sich viele Delphine und Wasservögel tummeln. Der Captain gibt sich die größte Mühe nach Delphinen Ausschau zu halten und lässt genügend Zeit diese zu beobachten.
Adresse: 225 Estero Blvd., Fort Myers Beach, FL 33931-4707
https://thefishtalemarina.com/dolphin-cruise

Delphine auf der Dolphin Cruise in Fort Myers Beach
Delphine auf der Dolphin Cruise

Im Anschluss verabschieden wir uns leider schon von der Golfküste (ein Tag mehr wäre schön gewesen…) und machen uns auf den Weg nach Orlando. Die Fahrt dauert gut 3 1/2 Stunden plus Pausen für Einkäufe und McDonald’s. Wir erreichen unsere Unterkunft, das Rosen Inn International, erst am Abend. Es ist ein riesiger Motel-Komplex mit über 700 Zimmern und so brauchen wir eine Weile, um in dem Gewirr überhaupt erstmal die Rezeption zu finden. Unser Zimmer ist ein typischer Motel-Raum mit etwas angestaubter Einrichtung und zwei großen Queensize-Betten. So eine Unterkunft passt einfach zu einem Roadtrip in Amerika. Praktisch ist, dass die Unterkunft am International Drive auch einen Ticketservice und Shuttlebus für die Themenparks anbietet. Der Ticketkauf muss noch vor dem Schlafengehen erledigt werden…

Tipp: In Orlando gibt es viele Hotels, die als sogenanntes „Universal Partner Hotel“ Services rund um die Themenparks anbieten wie Ticketvorverkauf und kostenlose Shuttle Busse. Außerdem liegt der International Drive nur etwa 10 min vom Universal Resort entfernt. Hier die Infos vom Rosen Inn:
https://roseninn7600.com/dining/theme-parks

Tag 8 – Transfomers, Minions, Harry Potter und Nervenkitzel in 4D – ein Tag in den Universal Studios Florida

In unserem Motel ist ein mittelmäßiges Frühstücksbuffet sowie unser Shuttletransfer zum Universal Resort inklusive. Mit unzähligen anderen Menschen müssen wir erstmal die gut organsierten Sicherheitskontrollen passieren, bis wir auf den City Walk und zum Eingang der Universal Studios Florida gelangen. Und dann kann das Abenteuer Freizeitpark beginnen! Wir sind sehr gespannt, denn immerhin haben wir wahnsinnige 115$ pro Person für den Tageseintritt in den Themenpark geblecht, und das ohne irgendwelche Extras wie Park-to-Park (170$) oder Express Pass (70$ on top). Am Eingang muss natürlich erstmal das obligatorische Erinnerungsfoto an der Universal Weltkugel gemacht werden. Yes, we are here!

We were here @ Universal
We were here @ Universal Studios Florida

Auf den ersten Blick erscheint der Themenpark sehr groß, aber es wird schnell übersichtlicher, wenn man die einzelnen Areale kennengelernt hat: Hollywood, New York, San Francisco, Springfield, KidZone, World Expo und The Wizarding World of Harry Potter. Hier ist die Welt der Transformers, Minions, Simpsons, Zauberer und vielen mehr…

Tipp: Besorgt euch auf jeden Fall zu Anfang einen Plan des Parks (am Eingang oder in den Shops), damit ihr euch schneller zurecht findet. Alternativ kann man sich auch die Universal Orlando Resort App herunterladen, die praktischerweise auch die aktuellen Wartezeiten an den Attraktionen anzeigt (bei mir war nur leider der Empfang zu schlecht). Auch online kann man sich im Vorfeld schon gut über alle Attraktionen samt interaktiven Plan informieren: https://www.universalorlando.com

Besonders gefallen mir die hübschen und detailfreudigen Filmkulissen in New York. Ende November ist schon alles weihnachtlich geschmückt, aber trotz großen Weihnachtsbaum kommt bei 27°C irgendwie keine weihnachtliche Vorstimmung bei mir auf, verrückt!

Bunt und comichaft ist Springfield – Home of the Simpsons. Hier fühlt man sich wie in der berühmten Zeichentrickserie… man kann ein Duff Bier bei Moe’s trinken, im Kwik-E-Markt einkaufen und im Krustyland Achterbahn-Abenteuer erleben. Sehr witzig!

Absolut zauberhaft und das Highlight ist The Wizarding World of Harry Potter. Hinter den Londoner Kulissen versteckt gelangt man zur Diagon Alley, zu deutsch die Winkelgasse, und fühlt sich sofort in die Filmkulissen versetzt. Ich bin kein Harry Potter Fan, aber dennoch hat mich diese Kulisse richtig umgehauen. Mit viel Liebe zum Detail sind hier Läden voller Zauberstäbe, Quidditch-Zubehör und anderer Kuriositäten aufgebaut, man kann Butterbier und Zauberbohnen probieren und den speienden Drachen auf der Gringotts Bank bestaunen. Viele verkleidete Zauberlehrlinge laufen durch die Gassen und vollführen mit ihren neu erstandenen Zauberstäben tatsächlich Zauberkünste an den verschiedensten Stellen, toll zum Zuschauen! Jetzt bräuchte man ein Park-to-Park Ticket, um auch noch mit dem Hogwart’s Express weiterzufahren… Abends im Dunkeln haben wir der Winkelgasse noch weiteres Mal besucht und in der schummrigen Beleuchtung verschwimmt die Grenze zwischen Film und Realität noch mehr, es ist wirklich bezaubernd.

Diagon Alley in der Wizarding World of Harry Potter in Universal Studios Orlando
Diagon Alley in der Wizarding World of Harry Potter

Wir haben uns aber nicht nur Kulissen angeschaut, sondern auch einige Attraktionen ausprobiert, die ich einfach mal aufliste:

  • Transformers – 3D Ride (2x)
  • Race through New York starring Jimmy Fallon
  • The Simpsons Ride
  • Men in Black – Alien Attack
  • Revenge of the Mummy
  • Shrek 4D
  • Hollywood Rip Ride Rockit (nur mein mutiger Freund)

Richtig cool sind auf jeden Fall die ganzen 3D/4D Rides, die ich in so guter Qualität bisher nicht kannte. Hier sitzt man in einem beweglichen Wagen (es ist keine echte Achterbahn), in dem Bewegungen, Beschleunigungen und Stopps simuliert werden. Dazu passend schaut man mit 3D Brillen auf große Leinwände, die zeigen, wie man beispielsweise gerade um Kurven jagt oder vom Hochhaus stürzt. Fühlt sich ziemlich echt an! Zusätzliche Effekte wie Wind und Wärme machen die Illusion wirklich perfekt.

Am besten hat uns der Transformers Ride gefallen, wo alle Effekte perfekt abgestimmt waren. Außerdem sind wir Transformers-Fans und wollten schon immer mal mit Optimus Prime und den Autobots die Welt retten. 😉  Spaß gemacht haben auch der Jimmy Fallon Race (hier geht man vorher durch die nachgebauten NBC Studios) und der Simpsons Ride im Comic-Style.

Die einzigen echten Achterbahnen sind die Looping-Achterbahn „Hollywood Rip Ride Rockit“ (mit Musik während der rasanten Fahrt) und die Dunkel-Achterbahn „Revenge of the Mummy“. Die Fahrt war richtig gut mit tollen Feuereffekten, nur leider sehr kurz.

Bei Men in Black schießt man auf einer ruhigen Fahrt durch die Filmkulissen selber Aliens ab und Shrek 4D ist eher ein Kinofilm mit Extraeffekten. Beides ganz nett, aber kein Muss.

Leider sind die Wartezeiten im Laufe des Tages immer länger geworden und es war unmöglich ohne Express Pass alle Attraktionen zu schaffen… so haben wir leider den Ride „Harry Potter and the Escape of Gringotts“ verpasst, aber mindestens 90 Minuten Wartezeit war einfach zu viel. Single Riders haben oft kürzere Wartezeiten, so dass mein Freund kurz vor Parkschließung noch schnell eine Runde alleine mit der Rip Ride Achterbahn fahren konnte. Ich wollte eh lieber unten warten. 😉

Tipp: Es ist kein Problem Handtaschen und Rucksäcke in den Park mitzunehmen. Vor allen Attraktionen, wo man nichts während der Fahrt dabei haben darf (wie auf den Achterbahnen und einigen 3D Rides) gibt es Schließfächer. Diese funktionieren mit selbstgewählten Zahlencode und sind für eine bestimmte Zeit kostenlos (je nach Fahrgeschäft unterschiedlich lang). Bei uns passte es immer sehr gut von der Zeit (inklusive Wartezeit).

Oh Tannenbaum oh Tannenbaum in den Universal Studios Orlando
Oh Tannenbaum oh Tannenbaum

Eine besondere Veranstaltung haben wir dafür aber noch miterleben dürfen – die Universal’s Holiday Parade featuring Macy’s. Bei dieser Weihnachtsparade sind bekannte Figuren aus Shrek und Madagaskar sowie die Minions und natürlich Santa Claus mit dabei. Zu den schön beleuchteten Wagen laufen Figuren, Tänzer und Akrobaten mit. Beeindruckend sind besonders die riesigen Ballons im Macy’s Style – von überdimensionalen Minions bis zum fliegenden Nussknacker ist alles dabei. Ganz toll!

Tipp: Wer zur Vorweihnachtszeit dort ist, sollte die besonderen Veranstaltungen zur Weihnachtszeit vorher checken. Die Universal’s Holiday Parade fand im Jahr 2017 ab dem 18.11. täglich um 17.30 Uhr statt.

Das viele Rumlaufen und vor allem Rumstehen in den Warteschlangen war schon anstrengend. Zwischendurch haben wir uns nur zwei Pizza-Stücke und Cola gegönnt (die Preise sind schon happig). Um 21 Uhr schließt der Park. Unseren Shuttle Bus haben wir verpasst, aber wir wollten lieber die volle Zeit im Park ausnutzen. So nehmen wir ein Taxi zurück ins Hotel und lassen uns nur noch auf unser Bett fallen.


Bald geht es weiter mit unserem Space Abenteuer am Cape Canaveral…. also bleibt dabei! Follow me!

#ichreiseimmerso #florida #roadtrip #fortmyersbeach #golfküste #delphine #orlando #universalstudios #themepark #freizeitpark #wizardingworldofharrypotter #holidayparade

 

Vorheriger Artikel: Florida #3 – Auf Alligatorenspuren in den Everglades bis zur Golfküste

Nächster Artikel: Florida #5 – Auf ins All im Kennedy Space Center